Dr. Frank Mattern

Beruflicher Werdegang: 

Dr. Frank Mattern promovierte 2004 zum Dr. med. Von 2001 bis 2006 bildete sich der am 12. Oktober 1972 in Bünde (Westfalen) geborene Mediziner zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie aus. Die Ausbildung genoss er am Klinikum Krefeld bei Professor Dr. Veerret und Prof. Dr. Dr. Luther und an der BGU Duisburg bei Prof. Dr. Kortmann. Zuvor studierte Dr. Mattern von 1993 bis 2001 an der Universität Lübeck und in Kapstadt, Südafrika. 

Lange Jahre war Dr. Mattern als Notarzt in Krefeld, Duisburg (RTH Christoph 9) und Mönchengladbach tätig. Von 2006 bis 2009 arbeitete er in der LVR Klinik für Orthopädie unter Prof. König, ab 2009 bis Juni 2010 im Krankenhaus Maria Hilf Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Dr. Rödig. In dieser Zeit machte er eine Weiterbildung in spezieller Unfallchirurgie und Handchirurgie. 

Seit dem 1.7.2010 hat er sich niedergelassen als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in der Gemeinschaftspraxis mit Dr. med. Stefan Hertl.